Manufaktur

Die Dinge in die eigene Hand nehmen!

In der Manufaktur geht es ums Mitmachen. Objekte zum Leben erwecken, ins Rampenlicht springen, anderen Künstler*innen über die Schulter schauen, das Theater der Zukunft erforschen und mehr! In der Manufaktur findet ihr Möglichkeiten im Theater der Dinge selbst aktiv zu werden.

HandSpiel

Ein HandSpiel findet jeweils nach einer kurzen Pause im Anschluss an die Sonntagsvorstellung statt und dauert rund 30 Minuten. Die Gastkünstler*innen greifen dazu einen spezifischen Aspekt ihrer Inszenierung heraus, zum Beispiel ein spezielles Material, eine Formensprache oder eine Spieltechnik, und vermitteln diesen auf einfache, interaktive und vergnügliche Art. Der Crashkurs eignet sich für grosse und kleine Zuschauer*innen gleichermassen. Kinder werden von ihren erwachsenen Begleitpersonen betreut und unterstützt.

Wann: Sonntags nach der Vorstellung.

Wieviel: Das Handspiel ist kostenlos.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Vorstellungen mit Handspiel:

So 5. November: Karneval der Tiere

So 3. Dezember: Monster und das Kleindunkel

So 10. Dezember: Die unendliche Geschichte

So 17. Dezember: Schattenwerfer

Supervistas


Super­vi­stas ist ein Vermitt­lungs­pro­jekt der darstel­lenden Künste. Der Zuschau­e­r*in­nen­club wird in jeder Region von zwei Kultur­ex­per­t*innen kura­tiert, begleitet und mode­riert.

Ein Jahr lang erkunden die Super­vi­stas gemeinsam die Bühnen­land­schaft in ihrer Umge­bung. Das Programm ist nicht an eine Thea­ter­in­sti­tu­tion gebunden, sondern deckt die ganze Band­breite der zeitgenössischen Theater-, Tanz- und Perfor­mance-Produk­ti­onen ab.

Es geht ums gemein­same Schauen, Disku­tieren, Austau­schen und Befragen – unter­ein­ander und mit den Regis­seur*innen, Schau­spie­ler*innen, Tänzer*innen und anderen Exper­t*innen.


Supervistas Zürich


Als Teil der Super­vi­stas Zürich erkun­dest du die Bühnen­land­schaft der Region und entdeckst die Viel­falt der zeitgenössischen Theater-, Tanz- und Perfor­mance-Produk­ti­onen.

Das erwartet dich:

  • Bis zu 50 Veran­stal­tungs­be­suche im Jahr
  • Nach den Vorstel­lungen: kriti­sche Nach­gespräche in der Gruppe, Blick hinter die Kulissen und Gespräche mit den Akteur*innen der lokalen Theater- Tanz- und Perfor­man­ce­szene
  • Ein Städtetreffen mit allen Super­vi­stas der Schweiz
  • Ein bis zwei Work­shops pro Jahr mit Künstler*innen und Kultur­ex­per­t*innen
  • Preis­wertes, unabhängiges Thea­terabo

Wann und wieviel?

Start: September 2023 - Juni 2024

Immer Donnerstagabends, ausser in den Schulferien und an Feiertagen

Saisongebühr: CHF 300.- inkl. Eintritte, CHF 150.- mit KulturLegi

Kontakt: salut@supervistas.ch




WORKSHOP mit Florian Feisel – ZWISCHENDING & MENSCH

Wie werden Dinge vermenschlicht und wann werden Menschen verdinglicht?

Dieser Workshop untersucht das Verhältnis Mensch und Objekt im Raum. Hierbei geht um das Erkennen und Entwickeln schöpferischer Prozesse im Umgang mit Materialien und um Inszenierungsentwicklung aus Objektbezügen. Anhand der Untersuchung von Puppen und anderen künstlichen Darsteller*innen auf der Bühne, werden dramaturgische Fragestellungen im Theater der Dinge erörtert und diskutiert.

Puppenspieler*innen, Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Animator*innen, Dramaturg*innen, bildende Künstler*innen und Performancekünstler*innen aller Art, Profis und Amateur*innen sind herzliche eingeladen an diesem zweitägigen Workshop mit Prof. Florian Feisel teilzunehmen.

Die Teilnehmenden werden gebeten, bequeme Kleidung und ein Objekt mit dem sie gerne spielen wollen (grösser als eine Orange und kleiner als ein Fahrrad) mitzubringen.

Termine: Samstag, 23. März bis Sonntag, 24. März 2024
Zeiten:      10 Uhr bis 17 Uhr (inkl. Pausen)
Kosten:     80.- CHF (Ermässigung auf Anfrage)

Sprache:   Deutsch

Anmeldung: marcel.grissmer@theater-stadelhofen.ch

Florian Feisel ist Dozent, Figurenspieler und Regisseur
hmdk Stuttgart.       https://florianfeisel.de

Ausschreibung WS Feisel