Statement zur Störung der Drag Story Time vom 16. Oktober im Tanzhaus Zürich

Am Sonntag, 16. Oktober 2022 wurde eine Veranstaltung im Tanzhaus Zürich durch eine Gruppe aus dem rechtsradikalen Lager massiv gestört. Es handelte sich um die Drag Story Time – eine Veranstaltung für Kinder ab drei Jahren. Das Format vermittelt Diversität, Toleranz und Inklusion und lebt von einem offenen Diskurs über Geschlechteridentitäten und Rollenvorbildern. 

Wir solidarisieren uns mit dem Tanzhaus Zürich und begrüssen, die vom Tanzhaus erstattete Anzeige. Wir stehen Seite an Seite und verurteilen politisch motivierte Störaktionen jeglicher Art. Die Tatsache, dass ausgerechnet eine Veranstaltung für Familien angegriffen wurde, entsetzt uns umso mehr. Gemeinsam mit unseren Partner:innen und Freund:innen aus der Kulturszene Zürichs setzen wir hiermit ein Zeichen gegen Hass, Ausgrenzung und rechte Propaganda. Diese haben in unserer Gesellschaft keinen Platz, und wir werden nicht aufhören, unsere Werte zu verteidigen und zu vermitteln. Wir sind der Überzeugung, dass Kunst und Kultur dazu beitragen können, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen – dafür stehen wir mit unserer Arbeit gemeinsam täglich ein. 

Sa26Nov
14.30
So27Nov
11.00
Mit HandSpiel
Mi30Nov
14.30

familienprogramm

Figurentheater Michael Huber (CH)
Ab 5 Jahren – 45 Minuten – Nicht sprachbasiert

Am 27. November mit Handspiel im Anschluss

Regie: Christian Zehnder – Spiel, Figuren und Bühne: Michael Huber – Spiel und Kostüm: Suzanne Nketia – Regieassistenz: Alexandra Beate Rosmus


Ein Tisch, eine Frau, ein Mann. Und der kleine Bobelog, die Puppe, das Kind, mit seinen Fragen an die Welt.

Bobelog wünscht sich einen Freund, träumt sich ins Weltall und verwandelt sein alltägliches Heute in einen All-Tag.

Die Frau und der Mann lassen Planeten auftauchen, spannen Mondstrahlen durch den Raum und bringen das ganze Universum auf die Bühne: Bobelog erspielt sich eine magische Welt voller Rätsel und Überraschungen. Der Gaskocher wird zum Raumschiff und Bobelog reist von der Tischkante in den Weltraum...

Wie ist das Universum mit uns Menschen verbunden? Wie erklären wir uns die Welt, und was können wir darüber überhaupt in Erfahrung bringen? Ohne Worte bewegen wir Fragen im Raum und bringen sie in Verbindung mit der Phantasie des Publikums.