zurück 
 
Tickets online kaufen     
 Tickets reservieren 
 weitersagen

Hinweis zum Online-Kauf
von Tickets:
- VISA/Mastercard
- Gebühr CHF 3.-
- Keine Ermässigungen
Reservationen
> hier
oder über 044 252 94 24.

 

Im Rahmen von MundWerk

Grüsse aus dem Textbausteinbruch

Beat Gloor (CH)


Fr 31.10. 20:15

 

 

 

 

Beat Gloor, Programmierer, Pianist und Papperlapappi, führt
seit 1989 das verlagsunabhängige Lektorat Text Control. Er
interessiert sich für Formen des Schreibens, des Sprechens
und des Denkens. Dabei sind auch ein Schreibklavier und eine
Schimpfmaschine entstanden. Letzte Veröffentlichungen: «staat
sex amen» mit Sprachbeobachtungen, «Die Tage gehen vorüber» mit Miniaturen, «uns ich er» mit «falschen» Trennungen und «Wir verlieren hoch» mit Kurzprosa. Die beiden letzteren Bücher
und das «Einsilbige Wörterbuch der deutschen Sprache» bilden
die Grundlage des Abends.
«Grüsse aus dem Textbausteinbruch» wirft einen heiteren Blick in
die Tiefen der Sprache und der Existenz. Bei allen Expeditionen
sind Buchstaben, Silben und Wörter die Hauptdarsteller. Die
daraus entstandenen Texte werden szenisch gelesen und vom
Autor auch einmal kommentiert. Dahinter steht die Ahnung,
dass die Sprache, wie wir sie verwenden, mehr über uns sagt, als
wir je mit ihr zu sagen vermögen.
Dass Beat Gloor die Disziplinen manchmal etwas eng werden,
zeigt sich beim Schreibklavier, das er gebaut hat, aber auch bei
der Schimpfmaschine. Unterstützt wird er von Irina Schönen und
Ueli Zindel, beides bekannte Stimmen aus Funk und Fernsehen –
und aus dem Lautsprecher im Zugabteil

Autor: Beat Gloor; Stimmen: Irina Schönen & Ueli Zindel
Geräte: Florian Stenschke


CHF 35.– / SchülerInnen, StudentInnen CHF 18.–


 http://www.schimpfmaschine.ch/2012.html

 www.beatgloor.ch